Kita-Kids eröffnen „Platz der Begegnung“ in Sutum

Auf diesen Tag freuen sich Jung und Alt: 56 Kinder der integrativen städtischen Kita Agnesstraße in Gelsenkirchen-Sutum eröffnen am 13. Juni einen ganz besonderen „Platz der Begegnung“. Auf einem Gartengrundstück zwischen Kita, einer Seniorenwohnanlage und drei selbstverantworteten Wohngemeinschaften der APD für Menschen mit Demenz können die Mädchen und Jungen gemeinsam mit den Nachbarn Spiel, Bewegung und Natur gemeinsam erleben. Das Fest der Generationen gestalten die Ev. Kirchengemeinde Buer-Beckhausen, das Jugendamt der Stadt Gelsenkirchen und die Ambulanten Pflegedienste Gelsenkirchen gemeinsam. Die fröhliche Feier unter freiem Himmel beginnt Pfarrer Bernd Naumann um 10 Uhr mit einem gemeinsamen Gottesdienst. Die Laudatio hält Alfons Wissmann, Leiter des Referats Bildung und Erziehung der Stadt Gelsenkirchen. Zum Abschluss werden die Mädchen und Jungen der integrativen KiTa den „neuen“ Nachbarn symbolisch ein selbst gemaltes Bild überreichen und gemeinsam einen Baum pflanzen. Danach beginnt ein kunterbuntes Kinderprogramm mit „Fridolina Strubbelich“.